Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

Landrat Görig: „Wir haben jetzt akademische Lehrpraxen im Kreis“

11.07.2014 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Akademische Lehrpraxen im Vogelsbergkreis: (von links) Dr. Rainer Georg, Dr. Susanne Sommer (Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin Marburg), Prof. Dr. Erika Baum (Uni Marburg), Bianka Ehrhardt-Gerst, Peter Mach, Dr. Sigrid Stahl (Fachstelle Gesundheitliche Versorgung), Dr. Martin Noelke und Dr. Rudolf Weiß. Auf dem Foto fehlen Dr. Wolfgang Löschner, Dr. Martin Böhm, Michael Buff, Hermann Helm und Jochen Müller. Foto: Vogelsbergkreis.

Medizinstudierende der Universität Marburg können ihr Blockpraktikum im Vogelsbergkreis absolvieren

„Wir haben jetzt sieben weitere anerkannte akademische Lehrpraxen im Vogelsbergkreis, die dadurch berechtigt sind, Studierende der Medizin auszubilden.“ Landrat Manfred Görig freut sich über die neun Vogelsberger Allgemeinärztinnen und -ärzte, die sich haben schulen lassen. Damit sei ein weiterer Schritt in die richtige Richtung getan worden, um den Vogelsbergkreis für angehende Medizinerinnen und Mediziner attraktiver zu machen. Erneut zeige sich, dass die Entscheidung strategisch richtig war, eine Fachstelle im Landratsamt anzusiedeln. Dr. Stahl kümmere sich intensiv um die notwendigen Vernetzungen in der Region, hebt der Landrat in einer Pressemitteilung hervor.

„Ein Bestandteil des Aus- und Weiterbildungspaketes für Medizinerinnen und Mediziner ist das Blockpraktikum, das alle Studierenden im zehnten Semester absolvieren müssen. Unsere neu anerkannten Lehrpraxen haben jetzt die Berechtigung, die Medizinstudierenden auszubilden“, erläutert Dr. Sigrid Stahl. Sie ist die Koordinatorin des Weiterbildungsverbundes Allgemeinmedizin und zudem Leiterin der Fachstelle Gesundheitliche Versorgung am Gesundheitsamt in Lauterbach. Alle im Kreis niedergelassenen Allgemeinmediziner wurden von ihr im Juni zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Frau Prof. Dr. Erika Baum von der Universität Marburg stellte die formalen Rahmenbedingungen vor, die an ein solches Blockpraktikum geknüpft sind. Unter anderem sind dies spezielle fachliche Inhalte wie die ärztliche Gesprächsführung, körperliche Untersuchungen, Wundversorgung, Elektrokardiogramm und Grundzüge der Pharmakotherapie – Kenntnisse, die während des zweiwöchigen Praktikums vermittelt werden sollen. Aber auch die Anforderungen an die Allgemeinarztpraxen wurden aufgezeigt, allen voran die, dass es sich um anerkannte akademische Lehrpraxen handeln muss.

Für die interessierten Allgemeinmediziner im Vogelsbergkreis führte Susanne Sommer vom Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin in Marburg die erforderliche Schulung durch. Die Bezeichnung „Akademische Lehrpraxis“ dürfen ab sofort folgende Praxen führen: Praxis Dr. Wolfgang Löschner/ Dr. Martin Böhm (Schwalmtal), Praxis Peter Mach/ Bianka Ehrhardt-Gerst (Alsfeld), Praxis Dr. Martin Noelke (Homberg), Praxis Michael Buff (Kirtorf), Praxis Hermann Helm (Herbstein), Praxis Dr. Rainer Georg (Lauterbach) und Praxis Jochen Müller (Alsfeld). Die Praxen Dr. Dieter Ladwig (Homberg), Dr. Rudolf Weiß (Groß-Felda) und Dr. Christa Uhlich (Homberg) waren bereits anerkannte Lehrpraxen der Uni Marburg.

Nächster Schritt ist das Werben bei den Medizinstudierenden, die in diesen Praxen ihr Blockpraktikum absolvieren sollen. „Wir schnüren im Vogelsbergkreis ein attraktives Paket für diese zwei Wochen“, erläutert Frau Dr. Stahl, „dazu gehört neben der qualitativ hochwertigen Praktikumsbetreuung durch die niedergelassenen Ärzte auch ein buntes Rahmenprogramm mit Klettern auf dem Hoherodskopf.“

www.weiterbildungsverbund-vogelsbergkreis.de
www.vogelsberg.de
fachstelle.gesundheit(at)vogelsbergkreis.de