Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

Fertigstellung der Straßenbauarbeiten zwischen Grebenhain/Bannerod und Grebenhein/Crainfeld im Zuge der beiden Kreisstraßen K 90 und K 91

26.06.2017 Von: Hessen Mobil

Ursprünglich war geplant die umfangreichen Straßenbauarbeiten auf den beiden Kreisstraßen K 90 und K 91 zwischen den Grebenhainer Ortsteilen Bannerod und Crainfeld im Herbst diesen Jahres fertigzustellen. Aufgrund der günstigen Wetterbedingungen konnten die Arbeiten jedoch im letzten Jahr bis weit in die Wintermonte hinein durchgeführt werden und auch bereits im zeitigen Frühjahr diesen Jahres war eine schnelle Fortführung möglich.

Zusätzlich konnten infolgedessen die Arbeitsabläufe optimiert gestaltet werden. Dank einer effektiven und reibungslosen Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten, wie z.B. Kommune, Behörden sowie Institutionen, und einer, nicht zuletzt, sehr intensiven Leistungserbringung durch die beauftragte Baufirma wird die Maßnahme alles in allem nunmehr wesentlich früher abgeschlossen.

Ulrich Hansel, Regionaler Bevollmächtigter von Hessen Mobil für die Region Mittelhessen und Dr. Jens Mischak, Erster Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises haben daher heute gemeinsam den Streckenabschnitt der K 90 und K 91 offiziell wieder für den Verkehr freigegeben. Dabei wurde das symbolische Band zusammen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Grebenhain, Sebastian Stang und weiteren Beteiligten durchschnitten.

"Mit der hohen Summe von ca. 1 Mio. Euro hat der Vogelsbergkreis nicht nur nachhaltig in die Erhaltung der Verkehrsinfrastruktur im Landkreis investiert, sondern auch in eine Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer", so Ulrich Hansel. Unterstützt hat das Land Hessen dabei den Landkreis bei der Finanzierung der aufwändigen Baumaßnahme mit Zuwendungen im Rahmen der Infrastrukturförderung.

Mitte September 2016 begannen die Arbeiten. Auf einer Länge von insgesamt 2,8 km wurde die Fahrbahn in der Gemarkung Grebenhain von Grund auf erneuert. Nach insgesamt 6 Monaten reiner Bauzeit sind die Arbeiten nunmehr fertiggestellt. Die Gesamtbaumaßnahme umfaßte insgesamt zwei verschiedene Bauabschnitte, welche aufgrund der geringen Fahrbahnbreite nur unter Vollsperrung der Kreisstraßen durchgeführt werden konnten.

So erstreckte sich der 1. Bauabschnitt auf den Bereich der K 90 vom Ortsausgangsbereich Bannerod bis zum Abzweig K 91. Die Arbeiten auf diesem Abschnitt wurden, wie geplant, Ende letzten Jahres fertiggestellt. Eine Befahrbarkeit über die Wintermonate war damit sichergestellt. Damit konnten auch die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so weit wie möglich reduziert werden.

Im zweiten Abschnitt wurden im März 2017 die Arbeiten dann auf der K 91 zwischen dem Kreuzungsbereich K 90/K91 und Bannerod fortgeführt. Der Fahrbahnaufbau der beiden Kreisstrassen entsprach auf diesen Streckenabschnitten nicht mehr den Anforderungen des dort vorhandenen Verkehrsaufkommens, so dass bereits zahlreiche gravierende Fahrbahnschäden festgestellt wurden.

Im Rahmen der Baumaßnahme wurden die Schadstellen und verschiedene Teilbereiche grundhaft erneuert. Die gesamte Strecke wurde dann mit einer Asphalttragschicht AC 32 und einer Asphaltdeckschicht AC 11 überbaut. Der Fahrbahnaufbau der beiden Kreisstraße entspricht nun den heutigen verkehrlichen Erfordernissen. Zusätzlich wurden die Bankette auf dem gesamten Streckenbereich mit Rasengittersteinen befestigt. Ferner wurde durch die Herstellung von neuen Sickeranlagen mit Mulden und Prüfschächten eine Verbesserung der Straßenentwässerung erzielt.

Auf eine Verbreiterung der Fahrbahn hat man im Zuge der Baumaßnahme jedoch verzichtet, um den alten Baumbestand an der vorhandenen Straße zu erhalten.  Der Vogelsbergkreis und Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, welches mit der Abwicklung der Baumaßnahme vom Kreis beauftragt wurde, bedanken sich zum erfolgreichen Abschluss der Maßnahme ausdrücklich bei allen Verkehrsteilnehmern für Ihre Rücksichtnahme und Ihr Verständnis während der Baudurchführung.Mehr zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de