Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

Umfangreiche organisatorische Vorbereitungen für die Flüchtlings-Notunterkünfte gut im Zeitplan

10.10.2015 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat: Sehr gute Kooperation von Kreis, Städten und Hilfsorganisationen

Die organisatorischen Vorbereitungen für die Flüchtlings-Notunterkünfte in Lauterbach, Alsfeld, Homberg und Mücke liegen gut im Zeitplan. Unter der Regie der Katastrophenschutzbehörde im Landratsamt Lauterbach werden alle notwendigen logistischen Maßnahmen veranlasst , damit man am Montag auf die Ankunft von etwa 1000 Flüchtlingen vorbereitet ist.

Die tatsächliche Zahl der ankommenden Flüchtlinge und deren Herkunft ist zurzeit nicht bekannt.

Landrat Manfred Görig: „Die Kooperation von Landkreis, den Gemeinden und allen Hilfsorganisationen läuft sehr gut." Auch alle betroffenen Schulleitungen sind umfassend informiert worden. Der Leiter der Gefahrenabwehr, KBI Dr. Sven Holland sagte: „Wir arbeiten mit Hochdruck, aber besonnen, sorgfältig und zügig."

Inzwischen sind durch den Stab im Kreishaus die Technischen Einsatzleitungen (TEL) eingesetzt worden. Die Bürgermeister sind informiert. Die TEL werden ab Montag die Regie über alle Abläufe vor Ort haben.

Der Koordinationsstab im Kreishaus kümmert sich unter anderem um die die Fragen der Unterbringung, der Essensversorgung, der Hygiene, der Sanitäts- und Medizinversorgung, um Sicherheitsfragen aber auch um die Herstellung von Kontakten zum Beispiel zur Islamischen Gemeinde und zu Dolmetschern.